Ursula Althof-Kruse
Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie
‐ Psychotherapie ‐

Nur wer das Ziel kennt,
findet den Weg.

- Lao-Tse

Sprechzeiten

Montag - Freitag
8 Uhr bis 12:30 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag
14:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Kontakt

Osttor 66
48165 Münster

Telefon: 02501 28293
Fax: 02501 28193

Konzentrationsprobleme

Konzentrationsprobleme können sich, je nach Situation, auch als Lern- und Leistungsprobleme äußern. Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein und auf organische oder nicht-organische Gründe zurückgeführt werden.

Es ist als Laie nicht einfach, Konzentrationsschwierigkeiten, eine Pseudodemenz oder eine Demenz zu unterscheiden.

Eine Demenz wird von dem betroffenen Patienten meist nicht realisiert, sonder eher verdrängt oder bagatellisiert. Eine Pseudo-Demenz dagegen äußert sich vor allem in Desinteresse an der Umwelt und Konzentrationsschwierigkeiten, die von dem Patienten angegeben werden und daher gut zu behandeln sind und eher auf eine depressive Erkrankung hinweisen.

Hilfe bei Konzentrationsproblemen

Konzentrationsprobleme können aufgrund von Flüssigkeitsmangel, Bewegungsmangel oder aber durch Durchblutungsstörungen entstehen. Durchblutungsstörungen sind dabei als Ursache nicht zu bagatellisieren. Denn die Durchblutungtsstörung kann durch eine körperliche Erkrankung hervorgerufen werden.
Die Erscheinungsmerkmale von Erkrankungen sind häufig sehr ähnlich, eine ärztliche Untersuchung schafft dadurch Klarheit, daß auch Merkmale untersucht werden, die der Patient nicht für relevant hält. Patienten mit mit Konzentrationsproblemen haben gute Aussichten, daß ihr Leiden gut behandelt werden kann und mit einer vollständigen Rückbildung zu rechnen ist.